Eilmeldung

Eilmeldung

Iran-Sanktionen: UN machen Weg frei für Aufhebung der Strafmaßnahmen

Die Vereinten Nationen haben den Weg zur Aufhebung ihrer Sanktionen gegen den Iran freigemacht. Der UN-Sicherheitsrat in New York entschied

Sie lesen gerade:

Iran-Sanktionen: UN machen Weg frei für Aufhebung der Strafmaßnahmen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinten Nationen haben den Weg zur Aufhebung ihrer Sanktionen gegen den Iran freigemacht. Der UN-Sicherheitsrat in New York entschied einstimmig für die Abschaffung der Strafmaßnahmen. Es ist der erste Schritt nach dem Atomkompromiss zwischen dem Westen und dem Iran.

Die amerikanische UN-Botschafterin Samantha Power betonte, es sei wichtig, unabhängig vom Atom-Abkommen die richtigen Lehren aus dem Atom-Streit zu ziehen, hinsichtlich der bedeutenden Rolle der Diplomatie und der notwenigen Einheit des UN-Sicherheitsrats.

Bei den UN-Sanktionen geht es um eingefrorene Konten, Reiseverbote und Wirtschaftssanktionen. Ein Waffenembargo bleibt vorerst bestehen.

Der Beschluss hebt die Sanktionen aber nicht automatisch auf. Die Internationale Atomenergiebehörde muss zuvor bestätigen, dass Teheran seinen in der Atomvereinbarung eingegangenen Verpflichtungen nachgekommen ist.

Irans Revolutionswächter bezeichneten die UN-Resolution unterdessen als inakzeptabel. Deren Chef Mohammed Ali Jafari sagte, einige Teile des Entwurfs hätten die roten Linien der Islamischen Republik deutlich verletzt, besonders in Bezug auf die militärischen Fähigkeiten des Landes. Man werde die Resolution niemals akzeptieren.