Eilmeldung

Eilmeldung

Dudamels wertvolles Geschenk an Bogotá

Sie lesen gerade:

Dudamels wertvolles Geschenk an Bogotá

Schriftgrösse Aa Aa

Gustavo Dudamel und sein Simón Bolívar Orchester führen in Bogotá zum ersten Mal alle Beethoven Sinfonien auf!

Gustavo Dudamel hat wieder einmal die Herzen der Musikliebhaber erobert! Der venezolanische Dirigent hat vor kurzem alle Beethoven Sinfonien im Teatro Mayor in Bogotá aufgeführt. Das Simón Bolívar Orchester folgte seinem Taktstock. Es ist Teil des Programms “El Sistema”, das Kindern aus armen Verhältnissen eine Musikausbildung ermöglicht.

Meinung

Beethoven feierte die Brüderlichkeit und die gemeinsame Freude

Die 1. und die 2. Sinfonie waren der erste Teil des Geschenks, dass Dudamel seinen kolumbianischen Fans machte. Der Dirigent fühlt sich Kolumbien sehr verbunden: “Als erste wäre da die historische Beziehung zu Kolumbien. Venezuela und Kolumbien sind Brüderländer. Simón Bolívar, dem wir unsere Unabhängigkeit zu verdanken haben, machte aus uns Brüder. Bolívar und Beethoven lebten zur gleichen Zeit und ich glaube sie teilten die gleichen Ideen und das macht diese Konzertreihe so besonders.”

Für Dudamel und die Musiker des Orchesters ist Beethoven ein treuer Begleiter: “Beethoven ist seit unserer Kindheit ein Teil von uns. Seit wir als Kinder in das Orchester aufgenommen wurden und z.B. den ersten Satz der fünften Sinfonie spielten. Er ist eine Art Symbol, ein Symbol für Hoffnung, für harte Arbeit und für viele Träume, die wahr werden. Und natürlich ist das etwas was wir mit unseren Brüderländern und dem Rest der Welt teilen wollen.”

Dudamel schätzt Beethovens frühen Werke: “Als er diese Sinfonien komponierte war Beethoven immer noch auf einer Selbstsuche, obwohl man schon einen Funken des großartigen Genies erahnen kann. Eine der Herausforderungen für das Orchester ist es also diese Musik so zu spielen, dass sie sich nach Beethoven anhört. Denn es ist Beethoven und nicht sein Vorbild Haydn!”

Und die Werte von Beethovens Musik sind laut dem Dirigenten wichtiger denn je: “Brüderlichkeit, Liebe… all das ist so wichtig insbesondere heute, wo es so wichtig wäre, Brücken zwischen den Menschen zu bauen. Stattdessen errichten wir jeden Tag neue Grenzen anstelle von Brücken. Musik ist eine universelle Sprache. Und die universellste Musik von allen ist die von Beethoven: Er war es, der die Brüderlichkeit und die gemeinsame Freude feierte!”

Für weitere Interview-Auszüge mit dem berühmten Dirigenten Gustavo Dudamel klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

Proben mit dem einmaligen Simón Bolívar Orchester