Eilmeldung

Eilmeldung

Eurostar mit Passagierrekord

Sie lesen gerade:

Eurostar mit Passagierrekord

Schriftgrösse Aa Aa

Der Kanaltunnel-Zug Eurostar meldet für das zweite Quartal einen Passagierrekord –
trotz der Unterbrechung durch Streiks in Calais im vergangenen Monat .

Man habe 2,8 Millionen Passagiere zwischen Großbritannien und dem Kontinent befördert. Der Umsatz war 1,5 Prozent höher als vor Jahresfrist – 332 Millionen Euro.

Mitarbeiter der Eurotunnel-Tochter MyFerryLink, deren Fähren verkauft werden sollen – hatten den Verkehr im Tunnel einen ganzen Tag lang zum Stehen gebracht – aus Protest gegen den Verkauf.

Ende Juni waren so Tausende von Passagiere und LKW gestrandet. Migranten nutzten das Chaos um an Bord von LKWs Richtung Großbritannien zu gelangen.

Laut Eurostar führten ein Schub von Geschäftsreisenden – die “Business Premier” Passagierzahlen sprangen 10% nach oben und zwar in beiden Richtungen – und das starke Interesse an der neuen Südfrankreich-Verbindung zu 3 Prozent mehr Buchungen als im Jahr zuvor. Seit Anfang Mai fahren Züge von London durch bis nach Lyon, Avignon und Marseille – mehr als 88.000 Tickets wurden im zweiten Quartal verkauft. Der Slogan: “Leave the clouds behind/Lassen Sie die Wolken hinter sich.”)

“Wir stellen fest, dem Freizeitmarkt geht es sehr gut,” so Eurostar-Chef Nicolas Petrovic (in der BBC), “vor allem in Großbritannien, weil das Pfund stärker ist.”

Das erste Halbjahr bleibt trotzdem verhagelt – 2 Prozent unter Vorjahr – wegen eines brennenden Lastwagens im Tunnel und der Terroranschläge in Paris im Januar.

su