Eilmeldung

Eilmeldung

Depardieu in Weißrussland: Lukaschenko weiß wie's geht

Während in seiner Heimat Frankreich die Bauern gegen die Auswirkungen der modernen Agrarpolitik in Europa demonstrieren, hat sich Gérard Depardieu

Sie lesen gerade:

Depardieu in Weißrussland: Lukaschenko weiß wie's geht

Schriftgrösse Aa Aa

Während in seiner Heimat Frankreich die Bauern gegen die Auswirkungen der modernen Agrarpolitik in Europa demonstrieren, hat sich Gérard Depardieu bei einem Besuch in Weißrussland einer idyllischeren Form der Landwirtschaft zugewendet.

Unter Anleitung von Langzeitpräsident Alexander Lukashenko lernte der Schauspieler mit russischem Pass das Mähen von Hand und die Fahrt hoch zu Traktor. Außerdem war in der weißrussischen Ebene nördlich von Minsk auch das ein oder andere Tier zu versorgen.

Depardieu hatte im Jahr 2013 ein Angebot aus Moskau akzeptiert und die russische Staatsbürgerschaft angenommen, aus Protest gegen das französische Steuersystem daheim. Kürzlich zog der Mime Kritik auf sich, nachdem er sich wohlwollend über die Annektierung der ukrainischen Schwarzmeerhalbinsel Krim durch Russland geäußert hatte.

Demnächst möchte Lukaschenko bei den Parlamentswahlen erneut im Amt bestätigt werden – zuvor erreichen die weißrussischen Bürger diese Bilder der Eintracht mit dem bekannten Leinwandhelden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.