Eilmeldung

Eilmeldung

Der Grexit-Plan B des Yanis Varoufakis

Sie lesen gerade:

Der Grexit-Plan B des Yanis Varoufakis

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere Finanzminister Yanis Varoufakis soll nach griechischen Medienberichten („Kathimerini“) den Plan geschmiedet haben, ein paralleles Bankensystem ins Leben zu rufen. Er habe den Plan gehabt, mithilfe eines Hacker-Teams das Software-Programm des Finanzministeriums zu knacken.

Einer der Hauptakteure soll ein früherer Schulkamerad des Ministers gewesen sein, der im Finanzministerium angestellt wurde.

Yanis Varoufakis, ehemaliger griechischer Finanzminister:

“Wir planten, heimlich ein Parallel-Konto zu schaffen, zu jeder Steuerzahler-Nummer. Diese Systemfunktion unter Verschluss sollte auf Knopfdruck verfügbar sein, um jedem Steuerzahler eine PIN-Nummer geben zu können “

- so ein Mitschnitt einer Diskussion über Finanzpolitik
(Official Monetary and Financial Institutions Forum, OMFIF) vom 16. Juli, sechs Tage nach Varoufakis’ Rücktritt.

Mit einer solchen Nummer hätten die Bürger während der Bankenschließung ab Ende Juni weiterhin Zahlungen abwickeln können. Dadurch habe man den Übergang vom Euro zur Drachme erleichtern wollen, heißt es.

Vertreter der konservativen Partei Nea Dimokratia (ND) legten einen Antrag für einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss vor. Er soll die Aktionen von Varoufakis untersuchen und möglicherweise seine Immunität aufheben.

su mit dpa