Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen: Gaddafi-Sohn Saif al-Islam und acht weitere Funktionäre des früheren Regimes zum Tode verurteilt

Ein Gericht in Libyen hat Saif al-Islam, den Sohn des gestürzten Machthabers Muammar Gaddafi, zum Tode verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen

Sie lesen gerade:

Libyen: Gaddafi-Sohn Saif al-Islam und acht weitere Funktionäre des früheren Regimes zum Tode verurteilt

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gericht in Libyen hat Saif al-Islam, den Sohn des gestürzten Machthabers Muammar Gaddafi, zum Tode verurteilt.
Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er sich wegen Mordes und Korruption schuldig gemacht habe.

Saif al Islam nahm zeitweise per Videoschalte an den Verhandlungen teil – er wird seit seiner Gefangennahme 2011 in der westlibyschen Stadt Al-Sintan von einer Miliz festgehalten.

Die Richter verurteilten außerdem acht weitere Gaddafi-Vertraute zum Tode – darunter auch der frühere Regierungschef Baghdadi al-Mahmudi und der ehemalige Geheimdienstchef Abdullah Senussi.

Ihr Anwalt ist von dem Strafmaß überrascht:
“Die Urteile sind sehr hart ausgefallen. Wir haben nicht mit einer solchen Strafe für die Angeklagten gerechnet und werden beim Obersten Gerichtshof Berufung einlegen,”

Auch der UN- Menschenrechtsrat äußerte sich beunruhigt über die Urteile. Die Arbeit der Verteidigung sei behindert und die individuelle Schuld der Angeklagten nicht festgestellt worden.