Eilmeldung

Eilmeldung

Mutmaßliches Wrackteil von Flug MH370 in Toulouse

Das auf der französischen Insel La Réunion angeschwemmte Flugzeug-Wrackteil ist in einem Labor bei Toulouse eingetroffen. Experten wollen dort am

Sie lesen gerade:

Mutmaßliches Wrackteil von Flug MH370 in Toulouse

Schriftgrösse Aa Aa

Das auf der französischen Insel La Réunion angeschwemmte Flugzeug-Wrackteil ist in einem Labor bei Toulouse eingetroffen. Experten wollen dort am Mittwoch mit ihrer Untersuchung beginnen.Die Analyse soll klären, ob das Teil vom Malaysia-Airlines-Flugzeug stammt, das am 8. März 2014 vom Radar verschwand.Unabhängig davon geht die Suche nach weiteren Wrackteilen unter Leitung Australiens weiter.

„Aus unserer Sicht hat sich nichts geändert. Unser Suchgebiet haben wir nach gründlicher Analyse der Satellitendaten festgelegt”, sagte Martin Dolan,vom zuständigen Transportsicherheitsbüro in Australien. “Wir haben keinen Grund, an unseren Annahmen zu zweifeln. Es ist durchaus möglich, dass Flugzeugteile aus unserem Suchgebiet bis nach Reunion getrieben wurden. Wir setzen unsere Suche an der bisher festgelegten Stelle fort.“

Das Verschwinden des Flugzeugs auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking gibt Luftfahrtexperten zahlreiche Rätsel auf. Die Suche hatte sich bisher auf ein Gebiet im südlichen indischen Ozean konzentriert. La Reunion liegt im westlichen Teil des Meeres.

Ηintergrund: Das Rätsel um Flug MH370

Das spurlose Verschwinden von Malaysia-Airlines-Flug MH370 ist das größte Rätsel in der Geschichte der Luftfahrt. An Bord waren 239 Menschen.
  • Am 8. März 2014 kurz nach Mitternacht malaysischer Zeit hebt die Boeing 777-200 mit 239 Menschen an Bord in Kuala Lumpur bei gutem Wetter mit Ziel Peking ab.
  • Die Piloten melden sich 40 Minuten nach dem Start zum letzten Mal beim Tower, ehe sie in den vietnamesischen Luftraum fliegen. Sie erwähnen keine Probleme. Vietnamesische Fluglotsen hören nie von ihnen. Die Maschine verschwindet vom Radar.
  • Folgende Theorien gibt es: (1) Ein technischer Defekt setzt Gas an Bord frei, Besatzung und Passagiere werden ohnmächtig, die Maschine fliegt auf Autopilot weiter. (2) Ein Pilot will sich das Leben nehmen und lenkt die Maschine ins Verderben. (3) Entführer übernehmen die Gewalt, können die Maschine aber nicht lenken.