Eilmeldung

Eilmeldung

Dienstleister: Wichtigster britischer Sektor mit gebremstem Schaum

Sie lesen gerade:

Dienstleister: Wichtigster britischer Sektor mit gebremstem Schaum

Schriftgrösse Aa Aa

Das Wachstum im britischen Dienstleistungsunternehmen hat im vergangenen Monat mehr als erwartet abgebremst – das Tempo der Neueinstellungen war so verhalten wie seit März 2014 nicht – all das deutet auf eine schwächere Konjunktur im zweiten Halbjahr hin.

Der Markit-Einkaufsmanagerindex (PMI) für Dienstleistungen sank von Juni auf Juli von 58.5 auf 57,4 Punkte – immer noch kräftig über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

In Großbritannien wird ein vergleichsweise hoher Anteil des Bruttoinlandsprodukts im Dienstleistungssektor erwirtschaftet (79 Prozent), vor allem im Finanzsektor.

Zusammengenommen mit Industrie und Bauwirtschaft lassen die Markit-Zahlen rund 0,6 Prozent Wirtschaftswachstum von pro Quartal erwarten – etwas weniger als die 0,7 Prozent in den drei Monaten bis Juni.

Für Zentralbankchef Mark Carney sind mehr als 0,6 Prozent nachhaltiges Wachstum pro Quartal das Mindeste, um vor einer Erhöhung der Leitzinsen die noch verbleibenden Durchhänger auf Trab zu bringen.

su mit Reuters