Eilmeldung

Eilmeldung

Parlamentswahl in Haiti ohne befürchtete Ausschreitungen

Die seit vier Jahren überfälligen Parlamentswahlen in Haiti sind ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Die Abstimmung war wegen eines anhaltenden

Sie lesen gerade:

Parlamentswahl in Haiti ohne befürchtete Ausschreitungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die seit vier Jahren überfälligen Parlamentswahlen in Haiti sind ohne größere Zwischenfälle verlaufen.

Meinung

Ich hoffe, dass die Wahlleiter für die Präsidentschaftswahlen besser vorbereitet sein werden

Die Abstimmung war wegen eines anhaltenden politischen Streits seit 2011 mehrfach verschoben worden.

Zur Gewährleistung der Sicherheit wurden 9000 Polizisten und 2500 Soldaten der UN-Friedensmission abgestellt.

Knapp sechs Millionen Wähler waren dazu aufgerufen, über 20 der 30 Senatssitze und 119 Mandate in der Abgeordnetenkammer abzustimmen.

Vorläufige Ergebnisse werden erst heute Laufe des Tages erwartet.

Seit der Parlamentsauflösung im Januar kann Präsident Michel Martelly nur per Dekret regieren. Er war mit dem Wahlablauf offenbar unzufrieden:

“Ich hoffe, dass die Wahlleiter für die Präsidentschaftswahlen besser vorbereitet sein werden.”

Am 25. Oktober wird im ärmsten Staat Amerikas auch ein neuer Präsident gewählt.

Martelly darf nicht noch einmal antreten.

Um seine Nachfolge bewerben sich mehr als 50 Kandidaten.

Im Vorfeld der Parlamentswahl war es in Teilen Haitis zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen.