Eilmeldung

Eilmeldung

Mali untersucht Geiselnahme in Hotel

Verbindungen zu Rebellenorganisation Ansar Dine vermutet

Sie lesen gerade:

Mali untersucht Geiselnahme in Hotel

Schriftgrösse Aa Aa

In Mali untersuchen Sicherheitsbehörden die Geiselnahme in einem Hotel, die am Samstag zu Ende gegangen ist. Aus Ermittlerkreisen heißt es, es könnte sich bei den Angreifern um Personen handeln, die der radikalislamischen Gruppe Ansar Dine nahestehen.

Eine der Untersuchungskomission nahestehende Person berichtete der Nachrichtenagentur AFP, dass die Ermittler Telefonnummern und Adressen auswerten, die bei den vier getöteten Terroristen gefunden wurden. Ein ebenfalls gefundener Ausweis deute darauf hin, dass es sich bei den Angreifern um Mitglieder der FLM handeln könnte, einer Gruppe zur “Befreiung” des malischen Kreises Macina.


Die Lage des Kreises Macina in Mali (zoombare Karte)

Die Terroristen hatten am Freitag drei Hotels angegriffen. Am Samstag gingen Regierungstruppen gegen die Angreifer vor, töteten vier von ihnen und befreiten mehrere Geiseln. Fünf UN-Mitarbeiter und vier weitere Personen überlebten die Geiselnahme nicht.

Ansar Dine kämpft vor allem im Norden Malis für einen streng religiösen islamischen Staat. Die UN ist mit Friedenstruppen in Mali vertreten, während Frankreich seit Jahren versucht, mit eigenen Truppen die Terroristen in dem westafrikanischen Land zu bekämpfen.