Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Giftiges Wasser fließt in den Colorado River

Sie lesen gerade:

USA: Giftiges Wasser fließt in den Colorado River

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Verunreinigung von zwei Flüssen in Colorado hat die betroffene Region den Notstand ausgerufen.

In Colorado und New Mexico ist giftiges Abwasser in zwei Flüsse geflossen. Grund für die Verschmutzung ist menschliches Versagen: das giftige Wasser gelang bei einer Aufräumaktion der Umweltschutzbehörde versehentlich in den Fluss.

Die senffarbene Brühe kommt aus einer stillgelegten Goldmine, sie beinhaltet Schwermetalle wie Arsen, Blei und Kupfer. Die Anwohner der Region sind dazu angehalten, kein Leitungswasser mehr zu trinken.

Die Wasserverschmutzung könnte für das Gebiet rund um den Fluss auch finanzielle Auswirkungen haben: Am gelben Wasser möchte niemand Urlaub machen, die lokale Tourismusindustrie fürchtet Umsatzeinbußen.

Auch für Planzen und Wildtiere könnte das Wasser gefährlich sein.

Ob und welche Langzeitfolgen zu erwarten sind, soll nun in Labortest herausgefunden werden. In der Region wurde unterdessen der Notstand erklärt.