Eilmeldung

Eilmeldung

Konfliktparteien in Syrien vereinbaren vereinzelten Waffenstillstand

Die syrische Armee, syrische Rebellengruppen und die libanesische Hisbollah-Miliz haben einen 48-stündigen Waffenstillstand für eine Stadt und zwei

Sie lesen gerade:

Konfliktparteien in Syrien vereinbaren vereinzelten Waffenstillstand

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrische Armee, syrische Rebellengruppen und die libanesische Hisbollah-Miliz haben einen 48-stündigen Waffenstillstand für eine Stadt und zwei Dörfer vereinbart.

Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf nicht genannte Quellen aus Verhandlungskreisen der Konfliktparteien.

Die Waffenruhe sollte heute morgen beginnen und sich auf die Stadt Zabadani sowie zwei schiitische Dörfer in der Provinz Idlib erstrecken.

Diese angeblich am zehnten August entstandenen Amateuraufnahmen sollen Rebellen in Idlib während anhaltender Kampfhandlungen mit der syrischen Armee zeigen.

Ort und Zeitpunkt der Aufnahmen konnten nicht verifiziert werden.

Die USA beschuldigen Iran, mehrere Gruppen in Syrien, aber auch im Irak, Libanon und Jemen zu unterstützen.

US-Außenminister John Kerry sagte in New York, für den Fall der Ratifizierung des Atomabkommens mit Iran durch den US-Kongress habe Teheran eine Überprüfung des iranischen Engagements in den Regionen in Aussicht gestellt.

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif besuchte am Dienstag den Libanon zu Gesprächen über die Syrienkrise.

Sarif sicherte Libanon erneut iranische Unterstützung zu

Zarif wird heute in der syrischen Hauptstadt Damaskus erwartet.