Eilmeldung

Eilmeldung

Sziget-Festival: Wirtschaftsfaktor mit gutem Klang

Sie lesen gerade:

Sziget-Festival: Wirtschaftsfaktor mit gutem Klang

Schriftgrösse Aa Aa

Musikliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, doch auch die ungarische Wirtschaft profitiert.

Das Sziget-Festival ist zu einem Publikumsmagneten geworden, fast 400.000 Besucher aus 70 Ländern strömen nach Budapest – viele von ihnen nutzen die Gelegenheit, sich auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit in der ungarischen Hauptstadt anzuschauen. “Auf dem Sziget-Festival passiert eine ganze Menge, aber man sollte auf jeden Fall auch ins Zentrum fahren. Das ist nicht weit weg, und es ist eine tolle Stadt. Sehr hübsch”, sagt ein australischer Tourist.

Lokalbesitzer gehören zu denjenigen, die davon profitieren. Denn nicht jeder Festival-Besucher will sieben Tage lang nur Musik.

“Unsere Kneipe war vorher schon gut besucht, doch in den vergangenen Tagen nahm es noch mal zu, vor allem wegen Sziget. Viele Leute kamen, sogar bevor das Festival begonnen hatte”, sagt ein Barkeeper.

Vorbei ist die Zeit, als das Festival den Lokalen in der Innenstadt die Kunden abjagte: “Die Kneipenbesitzer beschweren sich nicht, dass Sziget ihnen die Kunden wegnehme. Im Gegenteil, viele von ihnen spüren den Gewinn, den sie dank der Veranstaltung machen”, so euronews-Reporterin Andrea Hajagos.