Eilmeldung

Eilmeldung

Dilma raus: Massendemonstrationen gegen Brasiliens Präsidentin

In Brasilien hat die Opposition für den heutigen Sonntag zu Massenprotesten gegen Staatspräsidentin Dilma Rousseff aufgerufen. Es wird erwartet, dass

Sie lesen gerade:

Dilma raus: Massendemonstrationen gegen Brasiliens Präsidentin

Schriftgrösse Aa Aa

In Brasilien hat die Opposition für den heutigen Sonntag zu Massenprotesten gegen Staatspräsidentin Dilma Rousseff aufgerufen. Es wird erwartet, dass sich in über 50 Städten mehrere hunderttausend Brasilianer an den Demonstrationen beteiligen.

Unter anderem hat der Korruptionsskandal um den Ölkonzern Petrobras dem Ansehen der Präsidentin geschadet. Rousseff saß von von 2003 bis 2010 im Aufsichtsrat von Petrobras und soll von den Machenschaften gewusst haben. Hinzu kommen die durch gesunkene Rohstoffpreise verschärfte Wirtschaftskrise: steigende Lebenshaltungskosten, fallender Konsum, Rückgang der Industrieproduktion, Zunahme der Arbeitslosigkeit.

Dilma Rousseffs Zustimmungsrate ist auf acht Prozent gesunken, die niedrigste seit der Rückkehr Brasiliens zur Demokratie vor 30 Jahren. Zwei Drittel der Brasilianer wünschen sich eine Amtsenthebung durch den Kongress. Roussef ist bis 2018 gewählt. Vor einem Jahr war sie mit einer knappen Mehrheit von 51,6 Prozent wiedergewählt worden.

Anti-Rousseff demonstration in Sao Paulo, 16/08/2015