Eilmeldung

Eilmeldung

Migrationsstrom nach Westeuropa reißt nicht ab

Die griechische Fähre Eleftherios Venizelos hat auf der Insel Kos rund 2000 illegale Migranten aufgenommen. Auf dem Weg nach Athen wird die Fähre in

Sie lesen gerade:

Migrationsstrom nach Westeuropa reißt nicht ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die griechische Fähre Eleftherios Venizelos hat auf der Insel Kos rund 2000 illegale Migranten aufgenommen. Auf dem Weg nach Athen wird die Fähre in Leros und Kalymnos erneut mehr als 2000 Flüchtlinge an Bord holen.

Auf Kos kam es am Mittwoch wieder zu Protesten. Flüchtlinge aus Irak, Pakistan und Ländern Nordafrikas protestierten gegen die Behörden-Entscheidung, zunächst Syrer aus Kos abreisen zu lassen. Die Demonstranten versammelten sich vor der Polizeistation und forderten lautstark, dass auch sie die Insel verlassen können. Ausschreitungen gab es aber nicht, wie örtliche Medien berichteten.

“Alle Migranten wollen Griechenland wieder verlassen”, sagte der griechische Gesundheitsminister Panagiotis Kouroublis. Er besuchte am Mittwochmorgen die Insel Lesbos, auf der seit Tagen fast 8000 Migranten lagern.

Sechs Syrer kamen unterdessen beim Versuch, von der Türkei aus auf eine griechische Insel zu gelangen, ums Leben, als ihr Boot umkippte. Drei weitere Migranten überlebten in einer Luftblase unter dem Boot, sie wurden von der türkischen Küstenwache gerettet und zurück in die Türkei gebracht.

In Mazedonien warten Tausende illegale Migranten darauf, nach Westeuropa weiterfahren zu können. Auch die Flüchtlinge von Kos wollen von Athen aus weiter nach Mazedonien fahren. Inzwischen haben die mazedonischen Behörden Sonderzüge für die Migranten bereitgestellt. Sie fahren nach Serbien, von wo aus sie nach Ungarn und damit in die EU gelangen wollen.

In Ungarn hat die Polizei derweil in Grenznähe zahlreiche Autofahrer festgenommen, die laut den Beamten dabei waren, illegale Migranten nach Budapest zu bringen. Medienberichten zufolge haben Schlepper ihre lukrativen Aktivitäten an der Grenze zu Serbien in jüngster Zeit deutlich verstärkt. Vor allem nachts schleusen sie zahlreiche Migranten über die Grenze.

Position der Fähre