Eilmeldung

Eilmeldung

Thailand: Polizei sucht nach drei möglichen Attentätern

Trauerfeier für eines der Todesopfer des Anschlags von Bangkok. 20 Menschen kamen bei dem Attentat am Montagabend ums Leben. Mehr als 120 wurden

Sie lesen gerade:

Thailand: Polizei sucht nach drei möglichen Attentätern

Schriftgrösse Aa Aa

Trauerfeier für eines der Todesopfer des Anschlags von Bangkok. 20 Menschen kamen bei dem Attentat am Montagabend ums Leben. Mehr als 120 wurden verletzt. Der Sprengsatz explodierte auf dem Gelände des Erawan-Schreins, der von vielen Touristen und Einheimischen besucht wird. Der Gebetsort wurde an diesem Mittwoch wieder geöffnet.

Unterdessen sucht die Polizei weiter nach den Tätern, sie hat jetzt insgesamt drei Personen im Visier. Vom Hauptverdächtigen wurde inzwischen ein computergeneriertes Bild veröffentlicht.

Der junge Mann hatte an einer Bank einen Rucksack deponiert, in dem der Sprengsatz gewesen sein könnte. Gegen ihn besteht ein Haftbefehl, laut den Behörden könnte er ein Ausländer sein.

Die anderen beiden Verdächtigen sind auf diesem Überwachungsvideo zu sehen, sie tragen ein weißes und ein rotes T-Shirt und scheinen den Rucksack-Mann im gelben T-Shirt absichtlich zu verdecken, während er den Rucksack ablegt. Die Polizei geht von einem Netzwerk von Tätern aus. Bisher hat sich niemand zum Anschlag bekannt.