Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien: Merkel hofft auf Fortschritte beim Freihandelsabkommen

Für gut 43 Stunden ist die deutsche Bundeskanzlerin zur Stippvisite nach Brasilien gereist. Angela Merkel will Kontakte pflegen mit dem größten und

Sie lesen gerade:

Brasilien: Merkel hofft auf Fortschritte beim Freihandelsabkommen

Schriftgrösse Aa Aa

Für gut 43 Stunden ist die deutsche Bundeskanzlerin zur Stippvisite nach Brasilien gereist. Angela Merkel will Kontakte pflegen mit dem größten und wichtigsten Land Lateinamerikas, das tief in einer innenpolitischen Krise steckt. Ein wichtiges Thema der deutschen Delegation ist die Wirtschaft.

“Und es gibt eine Entwicklung, die mich sehr hoffnungsfroh stimmt und die die Belebung auch unserer wirtschaftlichen Kooperation sehr fördern könnte, das ist eine neue Offenheit Brasiliens gegenüber der Beschleunigung der Verhandlungen zu einem EU-Mercosur-Freihandelsabkommen. Brasilien ist hier sehr ambitioniert”, so Merkel.

Brasiliens Handelsschranken sollen am besten fallen, wünscht man sich in Berlin. Das Land gilt in Deutschland als wichtiger Partner zur Lösung mehrerer Krisen, etwa im Ringen um einen Weltklimavertrag.