Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schluss mit nackt: New York geht mit Taskforce gegen barbusige Damen vor


USA

Schluss mit nackt: New York geht mit Taskforce gegen barbusige Damen vor

ALL VIEWS

Tap to find out

Für viele Touristen gehört es zum New York Besuch dazu: Sich einmal am Times Square mit Batman, Mickey Mouse und Co. ablichten lassen. Relativ neu ist dagegen die Anwesenheit von leicht bekleideten Damen, die ebenfalls für ein Erinnerungsfoto Geld verlangen. Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio will nun gegen diesen Trend vorgehen. Er bildete eine Task Force, die sich des Problems angenommen hat: “Ich habe klar gesagt, dass ich es nicht mag, ich finde es tut der Atmosphäre nicht gut und wir werden etwas dagegen tun. Ich habe einen Bericht für konkrete Maßnahmen in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse erwarte ich bis spätestens ersten Oktober”.

Solange es einer künstlerischen Darbietung dient, ist es in der amerikanischen Metropole jedoch legal, sich oben ohne zu zeigen. Aufdringliches Bitten um Geld dagegen ist verboten.

“Ich frage die Leute nur nach einem kleinen Trinkgeld. Und dann gibt mir eine Gruppe von vier Leuten einen Dollar. Was soll ich mit einem Dollar anfangen? Die Leute denken wohl, dass wir wirklich nur Spielzeuge sind!”, sagt ein Mann im Mickey Mouse-Kostüm.

“Ich finde es cool ein Foto mit Iron Man auf dem Times Square zu machen”, sagt ein junge deutsche Tourist.

Doch nicht immer ist es ein freundliches Bitten um Trinkgeld, wie ein Tourist aus Honduras berichtet: “Er hat uns zuerst gesagt, dass es zwischen einem und drei Dollar kostet. Und dann waren es plötzlich fünf. Wir mussten also fünf Dollar für ein einziges Foto bezahlen. Das finde ich nicht in Ordnung”.

Für den berühmten nackten Cowboy gehören extravagante Outfits zum Geschäft: “Wenn du was verrücktes sehen willst, dann ist das halt so. Die Leute kommen doch extra hier her um das zu sehen. Wir sind hier nicht in Utah. Aber dieses aggressive Verhalten, sich ins Bild drücken und dann Geld verlangen, das ist illegal”.

Kritiker vermuten, dass Bürgermeister de Blasio mit dieser Initiative eigentlich eine andere Agenda verfolgt. Der Polizeichef New Yorks schlug vor, den Times Square wieder für den Verkehr zu eröffnen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

US-Soldaten verhindern vermutlich Blutbad in Thalys zwischen Belgien und Frankreich