Eilmeldung

Eilmeldung

Vereitelter Anschlag - Hollande empfängt Helden des Thalys

Frankreichs Präsident François Hollande empfängt nach der Attacke in einem Thalys-Zug die Männer, die den schwer bewaffneten Täter überwältigt haben

Sie lesen gerade:

Vereitelter Anschlag - Hollande empfängt Helden des Thalys

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Präsident François Hollande empfängt nach der Attacke in einem Thalys-Zug die Männer, die den schwer bewaffneten Täter überwältigt haben. Er wird ihnen den Nationalorden der Ehrenlegion verleihen, die höchste Auszeichnung Frankreichs. Damit wolle er ihnen die “Dankbarkeit Frankreichs” ausdrücken, teilte das Präsidialamt vorab mit. Sie hätten eine “extrem schlimme Tat” verhindert. Die zwei US-Soldaten, ein amerikanischer Student und ein britischer Mitreisender hatten Freitagabend einen schwerbewaffneten Mann im Schnellzug von Amsterdam nach Paris niedergerungen.

Der Täter ist ein 25-jähriger Marokkaner. Er wird von französischen Anti-Terror-Ermittlern verhört und soll ein radikaler Islamist sein. Allerdings bestritt er selbst im Verhör zunächst jegliche Terrorabsichten und sagte, er habe Fahrgäste ausrauben wollen. Er behauptete auch, nicht geschossen zu haben, und widersprach damit der Darstellung der Polizei. Der Mann hatte eine Kalaschnikow bei sich, außerdem eine Pistole und zehn Magazine.

Er war den Behörden in Spanien, Frankreich, Deutschland und Belgien seit Langem bekannt, allerdings in erster Linie wegen seiner Verstrickung in den Drogenhandel.