Eilmeldung

Eilmeldung

Terrorschutz im Bahnverkehr: Europäische Minister beraten neue Sicherheitsmaßnahmen

Nach der Attacke im Hochgeschwindigkeitszug Thalys beraten Verkehrs- und Innenminister aus neun europäischen Ländern heute in Paris über bessere

Sie lesen gerade:

Terrorschutz im Bahnverkehr: Europäische Minister beraten neue Sicherheitsmaßnahmen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Attacke im Hochgeschwindigkeitszug Thalys beraten Verkehrs- und Innenminister aus neun europäischen Ländern heute in Paris über bessere Sicherheitsvorkehrungen im Bahnverkehr.

Gemeinsam mit Vertretern der EU-Kommission soll geklärt werden, ob und wie Reisende systematischer kontrolliert werden können.

Laut einem Zeitungsbericht plant die EU-Kommission einen Drei-Punkte-Plan für Hochgeschwindigkeitszüge.

Bestandteile seien unter anderem Videoüberwachung, eine bessere Schulung des Zugpersonals und bei erhöhter Gefährdungslage auch der Einsatz von
bewaffneten Zugsicherheitsbegleitern, sogenannten “Train Marshalls”.

Der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt sprach sich im Vorfeld des Treffens gegen stark verschärfte Sicherheitsvorkehrungen im Schienenverkehr aus.

Ein Bahnhof könne nicht zur gleichen Sicherheitszone wie ein Flughafen ausgebaut werden, sagte Dobrindt der «Rheinischen Post».

In der vergangenen Woche hatte ein schwerbewaffneter Marokkaner im Zug von Amsterdam nach Paris zwei Menschen schwer verletzt.

Der Mann war von mehreren Fahrgästen überwältigt worden.