Eilmeldung

Eilmeldung

Australien: Schaf Chris stellt Wolle-Rekord auf

Mehr als 40 Kilogramm Wolle hat ein verwildertes Merino-Schaf in Australien mit sich herumgeschleppt, bevor es gerettet wurde. In einem Land, in dem

Sie lesen gerade:

Australien: Schaf Chris stellt Wolle-Rekord auf

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 40 Kilogramm Wolle hat ein verwildertes Merino-Schaf in Australien mit sich herumgeschleppt, bevor es gerettet wurde. In einem Land, in dem man auch sonst eng verbunden mit der Natur lebt, werden für solche Dinge Statistiken angelegt. Um es gleich vorwegzunehmen: Diese Menge Wolle ist einsamer Rekord. Aber zurück zum Schaf. Chris, wie der arme Bursche getauft wurde, war von einem Waldarbeiter nahe Canberra entdeckt worden. Εr übergab ihn an Tierschützer, die anschließend per Twitter nach einem Schafscherer suchten.

Warum Chris vor einigen Jahren das Weite gesucht hat, ist offen. Man kann ihn ja nicht fragen. Sicher ist. Wahrscheinlich hat ihm die Schur jetzt sogar das Leben gerettet. Auch bei Schafen kann es zuviel Wollwuchs geben und dann drohen gesundheitliche Schäden – oder eben der Tod.

Um die Rekord-Schur sicher über die Bühne zu bringen, entschieden sich die Experten für eine Betäubung. Man ging davon aus, dass Chris, nachdem er so lange ohne Kontakt zu Menschen war, sonst vielleicht einen Schock erleiden könnte. Er war einfach keine klassische Schafschur mehr gewohnt. Die Arbeit erledigte dann ein echter Profi: der Landesmeister im Schafscheren, Ian Elkins.

Das Ergebnis der Prozedur war beeindruckend: genau 40,45 Kilogramm Wolle kamen am Ende auf die Waage. Das ist etwa sieben Mal soviel, wie ein Schaf normalerweise mit sich herumträgt.

Tierschützer der Organisation RSPCA haben das Ganze natürlich genauestens überwacht und kamen zu dem Ergebnis: Demnach ist das Schaf wohlauf und – was für eine Überraschung – offenbar so zufrieden mit seinem neuen Erscheinungsbild und seiner neugewonnenen Freiheit, dass es jetzt als „sehr anhänglich“ beschrieben wird.

Die Wolle wird übrigens nicht zu irgendeinem Pulli weiterverabeitet. Sie kommt in ein Museum. Immerhin hat Chris mit seiner Pracht einen Rekord aufgestellt und den bisherigen Spitzenreiter im „Wolle-auf-dem-Rücken-tragen“ deutlich hinter sich gelassen: 29 Kilogramm Wolle waren Big Ben dem Schaf abgenommen worden, als es 2014 nach mehreren Jahren wieder entdeckt worden war.