Eilmeldung

Eilmeldung

"Meet the Patels": Auf Brautschau mit Mama und Papa

Sie lesen gerade:

"Meet the Patels": Auf Brautschau mit Mama und Papa

Schriftgrösse Aa Aa

Nichts ist spannender, als die eigene Familie, sagte sich wohl der indisch-amerikanische Schauspieler Ravi Patel, als er beschloss seine Suche nach

Nichts ist spannender, als die eigene Familie, sagte sich wohl der indisch-amerikanische Schauspieler Ravi Patel, als er beschloss seine Suche nach der Frau Leben in Indien zu verfilmen – und zwar in Begleitung seiner Eltern und gefilmt von seiner Schwester (Geeta Patel).

Ausgangspunkt war eigentlich eine Art Lebenskrise: knapp 30 und immer noch Single, für indische Verhältnis höchste Eisenbahn! Aus dem Ferienvideo wurde eine Doku-Komödie und eine Hommage an die lieben Eltern.

Geeta Patel: “Es war tatsächlich ein privater Film, wir waren einfach nur im Urlaub.”

Ravi Patel: “Geeta hatte sich gerade eine neue Kamera gekauft und einen Film fürs öffentliche Fernsehen gedreht, bei dem sie Regie geführt, aber nicht hinter der Kamera gestanden hatte. Aber sie wollte das unbedingt lernen, was, wie man im Film sieht, zu diesem Zeitpunkt eindeutig noch nicht so gut klappte.”

Alle Versuche, per Internet oder Speeddating die passende Frau zu finden, gehen schief. Da fällt der Blick t zwangsläufig auf die Eltern, die seit der arrangierten Hochzeit vor 35 Jahren glücklich verheiratet sind.

Geeta Patel: “Unsere Eltern sind das glücklichste Paar, das wir kennen. In einem Land, wie diesem, das eine der höchsten Scheidungsraten von über 50 Prozent erlebt, steckt das Konzept Familie total in der Krise. Wenn man sich die Medien und die Fernsehsendungen anschaut, dreht sich alles um Leute, bei denn die Beziehung schief geht. Da stellt sich die Frage, was aus dem Konzept Familie werden soll? Und gleichzeitig sahen wir mit unseren Eltern ein wunderbares Beispiel in für ein glückliches Paar.”

Meet the Patels lief mit großem Erfolg auf mehreren Dokumentarfilm-Festivals und kommt nun vorerst nur in die US-amerikanischen Kinos.