Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingskrise: Gewalttätige Ausschreitungen auf Lesbos

Auf der griechischen Insel Lesbos ist es am Wochenende erneut zu Ausschreitungen und Zusammenstößen zwischen Flüchtlingen untereinander sowie mit der

Sie lesen gerade:

Flüchtlingskrise: Gewalttätige Ausschreitungen auf Lesbos

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der griechischen Insel Lesbos ist es am Wochenende erneut zu Ausschreitungen und Zusammenstößen zwischen Flüchtlingen untereinander sowie mit der Polizei gekommen. Dabei sollen mehrere Menschen verletzt worden sein, wie das griechische Fernsehen berichtete. Die schwersten Zusammenstöße ereigneten sich am späten Samstagabend als rund 500 Migranten ohne Genehmigung auf eine Fähre zu kommen versuchten, die nach Piräus auslaufen sollte. Die Fähre “Tera Jet” war aber schon mit 1700 Menschen überfüllt. Die Polizei setzte Schlagstöcke ein, um die Menschenmenge aufzulösen. Die “Tera Jet” konnte ablegen und hat die Migranten nach Piräus gebracht. Von dort fahren die Menschen nach Athen und danach nach Westeuropa. Ein aus Lesbos in Piräus angekommener Flüchtling sagt: “Auf Lesbos sind Massen an Flüchtlingen, es gibt kein Wasser, keine Toiletten.”

Die meisten Menschen wollen nach Deutschland, doch ein Mann aus dem Irak meint: “Mir ist es egal, welches Land in Europa mich nimmt. Ich bleibe auch hier in Griechenland. Hauptsache ich kann hier als Menschen leben und meine Familie nachholen.” Hunderte neue Migranten kommen täglich aus der Türkei hinzu.