Eilmeldung

Eilmeldung

Mostra in Venedig: Bertrand Tavernier erhält Goldenen Ehrenlöwen

Der französische Regisseur Bertrand Tavernier ist bei der Mostra in Venedig mit dem Goldenen Ehrenlöwen ausgezeichnet worden. Der 74-Jährige erhielt

Sie lesen gerade:

Mostra in Venedig: Bertrand Tavernier erhält Goldenen Ehrenlöwen

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Regisseur Bertrand Tavernier ist bei der Mostra in Venedig mit dem Goldenen Ehrenlöwen ausgezeichnet worden. Der 74-Jährige erhielt den Preis für sein Lebenswerk. Tavernier sei ein “instinktiver Nonkonformist” und ein “zuverlässig eklektischer Autor” hatte Festivaldirektor Alberto Barbera vorab die Jury-Enscheidung begründet. Der gebürtige Lyoner sei eine der zentralen Figuren des französischen Kinos.

In seinen 40 Jahren als Regisseur habe er niemals Kompromisse gemacht, so Tavernier. Er habe immer nur Filme gemacht, auf die er Lust hatte, erklärte er seinen Erfolg.

Im Premierenpalast in Venedig war zuvor Taverniers Kriegsdrama “Das Leben und nichts anderes” gezeigt worden. Der Film mit Philippe Noiret und Sabine Azama hatte 1990 zahlreiche internationale Preise gewonnen. Azama war es, die Tavernier den Preis übergab.

Zu Taverniers bekanntesten Filmen zählen “Ein Sonntag auf dem Lande” aus dem Jahr 1984 und der Jazz-Film “Um Mitternacht”, der 1987 mit einem Oscar für die beste Musik ausgezeichnet wurde. Viele andere Filme Taverniers wurden in Frankreich und international ausgezeichnet.

2010 brachte er das Historien-Drama “Die Prinzessin von Montpensier” auf die Leinwände, sein aktuellster Film von 2013 heißt “Quai d’Orsay – Hinter den Kulissen der Macht”.