Eilmeldung

Eilmeldung

Türkische Luftwaffe setzt Angriffe auf PKK fort: 35 Tote

Die türkische Luftwaffe hat ihre Angriffe auf Stellungen der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK in der Nacht zum Dienstag fortgesetzt. Über 50

Sie lesen gerade:

Türkische Luftwaffe setzt Angriffe auf PKK fort: 35 Tote

Schriftgrösse Aa Aa

Die türkische Luftwaffe hat ihre Angriffe auf Stellungen der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK in der Nacht zum Dienstag fortgesetzt. Über 50 Kampfjets waren im Einsatz. Bei den sechsstündigen Angriffen wurden nach Militärangaben zwischen 35 und 40 PKK-Kämpfer getötet.

In Mangavat und anderen türkischen Städten griffen Nationalisten Büros der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP an und zerstörten Parteisymbole. Vor der HDP-Vertretung in Mangavat an der türkischen Riviera versammelten sich rund 2.000 Personen. Wie der private Fernsehsender IMC berichtet, wurden im ganzen Land 126 HDP-Einrichtungen angegriffen.

Nach dem Angriff der PKK auf die Sicherheitskräfte in der Provinz Hakkari am vergangenen Wochenende war die Lage in der Türkei eskaliert. 16 Soldaten wurden beim schwersten PKK-Angriff der vergangenen zwei Jahren getötet.