Eilmeldung

Eilmeldung

Assad im TV-Interview: "Europäische Doppelmoral nicht länger hinnehmbar"

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat sich in einem Interview mit dem russischen Staatsfernsehen zur Flüchtlingskrise und anderen Themen

Sie lesen gerade:

Assad im TV-Interview: "Europäische Doppelmoral nicht länger hinnehmbar"

Schriftgrösse Aa Aa

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat sich in einem Interview mit dem russischen Staatsfernsehen zur Flüchtlingskrise und anderen Themen geäußert.

Meinung

Warum trauert man nicht um ältere Frauen und Männer?

Im Gespräch mit Journalisten des TV-Senders RT behauptete er, der Westen würde den “Terrorismus” in Syrien unterstützen und deswegen würden die Syrer ihrer Heimat den Rücken kehren:

“Wie kann man über ein im Mittelmeer ertrunkenes Kind trauern aber nicht um tausende Kinder, die von Terroristen in Syrien getötet wurden? Und warum trauert man nicht um ältere Frauen und Männer? Diese europäische Doppelmoral ist nicht länger hinnehmbar.”

Der Westen ernte nun die Früchte dafür, dass er Extremisten in gut und böse einteile, so Assad weiter:

“Der Westen hat Terroristen zu Beginn der Krise, als diese noch als “friedlicher Aufstand” gewertet wurde, unterstützt. Danach wurde von einer gemäßigten Opposition gesprochen und heute wird im Zusammenhang mit der Miliz Islamischer Staat und der Al-Nusra-Front in Syrien von Terroristen gesprochen, die bekämpft werden müssen.”