Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Jemens Exil-Ministerpräsident kehrt ins Bürgerkriegsland zurück: Regierung will ihre Arbeit wieder aufnehmen


Jemen

Jemens Exil-Ministerpräsident kehrt ins Bürgerkriegsland zurück: Regierung will ihre Arbeit wieder aufnehmen

Nach der Vertreibung der Huthi-Rebellen aus wichtigen Gebieten im Süden des Jemens kehrte der Ministerpräsident und Vizepräsident Chaled Bahah aus dem Exil zurück. Er traf gemeinsam mit
sieben Ministern in der Hafenstadt Aden ein. Von dort waren die Huthi-Rebellen im Juli vertrieben worden. In Aden, das zur provisorischen Hauptstadt erklärt wurde, will die Regierung ihre Arbeit wieder aufnehmen. Mit ihrer Heimkehr wollten die Regierungsvertreter auch die Rückkehr
zu einer gewissen Stabilität signalisieren, hieß es.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Röszke: Gewaltausbruch an serbisch-ungarischer Grenze