Eilmeldung

Eilmeldung

Riesen-Verantwortung: Traut sich Fed-Chefin Yellen an die Zinsschraube?

“Unsere Volkswirte gehen davon aus, dass die Fed die Zinserhöhung verschieben wird, um die Risiken für die Konjunktur nach den jüngsten

Sie lesen gerade:

Riesen-Verantwortung: Traut sich Fed-Chefin Yellen an die Zinsschraube?

Schriftgrösse Aa Aa

“Unsere Volkswirte gehen davon aus, dass die Fed die Zinserhöhung verschieben wird, um die Risiken für die Konjunktur nach den jüngsten Kursturbulenzen zu analysieren”, schrieben die Experten der Barclays Bank. “Steigende Zinsen würden jetzt Unsicherheit aus den Märkten nehmen” heißt es dagegen bei der OECD.

Meinung

Das ist ein historischer Moment

Wieder mal sind alle Augen auf die US-Notenbank Federal Reserve gerichtet.

Angel Ubide, Peterson Institute for International Economics, Washington:

“Das ist ein historischer Moment. Es ist sieben Jahre her, dass die Fed die Zinsen auf Null senkte. Zum ersten Mal nähern wir uns einer Situation, in der sich eine große Zentralbank vielleicht von der Nulllinie löst und die Normalisierung der Zinssätze startet.”

45 zu 35 steht die aktuelle Wette bei Analysten nach einer Reuters-Umfrage – gegen eine Zinswende jetzt.
Am Devisenmarkt hielten sich die Wetten die Waage. Dagegen signalisierten die Terminmärkte für eine Verschiebung der Entscheidung mehr als 70 Prozent Wahrscheinlichkeit, so Analyst Ben Le Brun beim US-Online-Broker OptionsXpress.

Einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der Fed sind die asiatischen Aktienmärkte den positiven Vorgaben der Wall Street gefolgt, auch Europas Börsen legten zu.

Eine Zinswende in den USA ist seit Monaten in Aussicht – sie wäre der Anfang vom Ende des Nullzins-Krisenmodus, in dem die Finanzwelt seit sieben Jahren verharrt. Auftakt war der Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers am 15. September 2008.

su mit Reuters, dpa