Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wenig Klarheit: Neue Umfragen kurz vor der Griechenland-Wahl

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Wenig Klarheit: Neue Umfragen kurz vor der Griechenland-Wahl

<p>Drei Tage vor der Wahl in Griechenland ist der Ausgang weiter offen.</p> <p><a href="http://www.ekathimerini.com/201602/article/ekathimerini/news/latest-poll-gives-slight-lead-to-new-democracy-as-campaigns-climax">Nach einer von zwei neuen Umfragen</a> liegen die linke “Syriza”-Partei und die konservative “Neue Demokratie” Kopf an Kopf, wie in fast allen Umfragen zuvor.</p> <p>Demnach würde “Syriza” 29,5 Prozent der Stimmen bekommen, die “ND” 30 Prozent.</p> <p>Die zweite Umfrage zeigt aber die “Syriza” des früheren Regierungschefs Alexis Tsipras <a href="http://www.efsyn.gr/arthro/provadisma-4-monadon-o-syriza">deutlich vorne, mit 28 zu 24 Prozent</a>.</p> <p>Tsipras habe vor der letzten Wahl im Januar viel gelogen, sagt sein Hauptkonkurrent von der Neuen Demokratie.</p> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/cNkCpPuYGs0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe> <p>Damals, so Parteichef Evangelos Meimarakis, habe Griechenland einen Haushaltsüberschuss gehabt und eine Aussicht auf Wachstum.</p> <p>Jetzt sei das Land wieder im Minus, mit hohem Defizit und hoher Arbeitslosigkeit. Investoren seien von Tsipras vertrieben worden.</p> <p>Auf dem dritten Platz, aber weit abgeschlagen liegt in beiden Umfragen die rechtsradikale Partei “Goldene Morgenröte”.</p> <p>Der Drittplazierte bei der Wahl könnte jedoch ebenfalls einen Auftrag zur Regierungsbildung bekommen, sollten die anderen beiden daran scheitern.</p>