Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Pau Gasol zerstört Frankreichs Traum vom Heim-Triumph

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Pau Gasol zerstört Frankreichs Traum vom Heim-Triumph

<p>Spanien hat bei der Basketball-Europameisterschaft als erstes Team das Endspiel erreicht. </p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr"><span class="caps">ARTIKEL</span>: Pau, Pow! Gasol trägt Spanien ins Finale. <a href="http://t.co/CTDRktUyri">http://t.co/CTDRktUyri</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/EuroBasket2015?src=hash">#EuroBasket2015</a> <a href="http://t.co/RZUJ3NUG6p">pic.twitter.com/RZUJ3NUG6p</a></p>— Manuel Baraniak (@manuel_baraniak) <a href="https://twitter.com/manuel_baraniak/status/644623622456406016">17. September 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>In einem dramatischen Halbfinale setzten sich die Spanier gegen Titelverteidiger Frankreich mit 80:75 nach Verlängerung durch.</p> <p>Damit qualifizierte sich Spanien auch für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im kommenden Jahr. Die am Boden zerstörten Franzosen müssen dagegen in eines der olympischen Qualifikationsturniere.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="fr" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/EuroBasket2015?src=hash">#EuroBasket2015</a> : “tristesse infinie” après la défaite de la <a href="https://twitter.com/hashtag/France?src=hash">#France</a> face à l'Espagne <a href="http://t.co/oITrTBYSyG">http://t.co/oITrTBYSyG</a> <a href="http://t.co/6kMXXlPDXa">pic.twitter.com/6kMXXlPDXa</a></p>— Le Monde (@lemondefr) <a href="https://twitter.com/lemondefr/status/644760068983009280">18. September 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Gegen Frankreich legte Pau Gasol 40 Punkte auf, jetzt soll auch der Titel her. Im Finale am Sonntag warten entweder Serbien oder Litauen auf die Spanier.</p> <p>Vor der EM wurde Gasol von vielen als alter Mann verspottet. Doch inzwischen verneigen sich nicht nur die spanischen Zeitungen vor dem 35-Jährigen. </p> <p>Der “Matchwinner” von den Chicago Bulls zerstörte die Equipe Tricolore fast im Alleingang.</p>