Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Tag des Zorns": Israelische Polizisten und Palästinenser verletzt

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
"Tag des Zorns": Israelische Polizisten und Palästinenser verletzt

<p>Nach tagelangen Zusammenstößen rund um die Al-Aksa-Moschee ist es am Rande der Freitagsgebete zu neuen Gewaltausbrüchen in Jerusalem und an mehreren Orten im Westjordanland gekommen.</p> <p>Die Palästinenser befürchten, Israel wolle mehr Kontrolle über die Stätte erlangen, die Muslimen und Juden als heilig gilt.</p> <p>Laut einem Zeitungsbericht erwäge Israels Führung zudem, der Polizei den Einsatz von Scharfschützen gegen Steinewerfer zu erlauben, sollten diese eine Lebensgefahr darstellen. </p> <p>Die Scharfschützen sollten allerdings nur auf die Beine der Täter zielen dürfen, hieß es.</p> <p>Bisher darf die israelische Polizei nach eigenen Angaben nur Tränengas und Blendgranaten gegen Steinewerfer einsetzen.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Israel officially approved use of sniper rifle against Palestinian children throwing rocks. <a href="http://t.co/RKrLk7ctAU">http://t.co/RKrLk7ctAU</a> <a href="http://t.co/PqCKJFuFPz">pic.twitter.com/PqCKJFuFPz</a></p>— Lana (@lana_palestine) <a href="https://twitter.com/lana_palestine/status/644747227194220544">September 18, 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Die radikale Palästinenserorganisation Hamas hatte für diesen Freitag zu einem “Tag des Zorns” aufgerufen.</p> <p>In Jerusalem mobilisierte die Polizei deshalb mehr als 800 zusätzliche Sicherheitskräfte.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Border Police reservists recruited as security measures increase amid… <a href="http://t.co/VlHcHZXQ93">http://t.co/VlHcHZXQ93</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/ArabIsraeliConflict?src=hash">#ArabIsraeliConflict</a> <a href="http://t.co/gkJo4BLn1w">pic.twitter.com/gkJo4BLn1w</a></p>— The Jerusalem Post (@Jerusalem_Post) <a href="https://twitter.com/Jerusalem_Post/status/644838548168794112">September 18, 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Mehrere Polizisten wurden durch Würfe von Brandsätzen verletzt. Nach Angaben der Hilfsorganisation Roter Halbmond erlitten rund ein Dutzend Palästinenser Verletzungen durch Schüsse von Sicherheitskräften. </p> <p>Mindestens fünf Palästinenser wurden festgenommen.</p> <p>Normalerweise kommen bis zu 35.000 Gläubige zum Freitagsgebet in die Al-Aksa-Moschee, diesmal waren es nur etwa 10.000 Menschen.</p> <p>Dort blieben laut Polizei Zwischenfälle aus.</p>