Eilmeldung

Eilmeldung

Darf ein Muslim US-Präsident werden?

Ben Carson, einer der beiden mit Abstand führenden republikanischen Präsidentschaftskandidaten, hat mit seiner Ablehnung eines Muslims als

Sie lesen gerade:

Darf ein Muslim US-Präsident werden?

Schriftgrösse Aa Aa

Ben Carson, einer der beiden mit Abstand führenden republikanischen Präsidentschaftskandidaten, hat mit seiner Ablehnung eines Muslims als US-Präsidenten, eine scharfe Kontroverse ausgelöst. Der afroamerikanische Neurochirurg und tief religiöse Carson hatte in einem Interview mit dem Fernsehender NBC gesagt: “Ich würde nicht dafür eintreten, dass wir einen Muslim mit der Führung unseres Landes betrauen”.

Meinung

Doch darf niemals ein religiöser Bekenntnisakt zur Bedingung für den Antritt eines Amtes oder einer öffentlichen Vertrauensstellung im Dienst der Vereinigten Staaten gemacht werden.

Der Rat für amerikanisch-islamische Beziehungen forderte umgehend den Rückzug Carsons aus dem Rennen um das Weiße Haus.

“Seine Ansichten sind nicht im Einklang mit der Verfassung der Vereinigten Staaten. Daher rufen wir Politiker, die Öffentlichkeit, die Präsidentschaftskandidaten auf, ihm zu widersprechen und wir fordern, dass Carson seine Präsidentschaftskandidatur aufgibt, denn er ist für Führungspositionen ungeeignet”, sagte der Direktor des Rats für amerikanisch-islamische Beziehungen Nihad Awad.

Die führende demokratische Präsidentschaftskandidatin, Hilary Clinton, verwies – ebenso wie der Favorit der radikalen Tea Party-Bewegung, der texanische Senator Ted Cruz – auf ihrer facebook-Seite auf Artikel VI der US-Verfassung. Der verbietet jedweden religiösen Auswahltest für öffentliche Ämter.