Eilmeldung

Eilmeldung

Russland erhöht Militärpräsenz in Syrien

Russland hat sein Militärpräsenz in Syrien drastisch verstärkt. Vom US-amerikanischen geopolitischen Informationsdienst «Stratfor» veröffentlichte

Sie lesen gerade:

Russland erhöht Militärpräsenz in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat sein Militärpräsenz in Syrien drastisch verstärkt. Vom US-amerikanischen geopolitischen Informationsdienst «Stratfor» veröffentlichte Satellitenaufnahmen zeigen mindestens 16 russische Kampfjets modernster Bauart auf einem Stützpunkt bei Latakia. Bislang waren dort lediglich vier ältere Jagdflugzeuge stationiert. Außerdem hat Russland nach Angaben aus US-Regierungskreisen nun auch mit dem Einsatz von Aufklärungsdrohnen begonnen. Nach einem Bericht der Zeitung «Kommersant» hat Russland bereits rund 1.700 Militärspezialisten in der syrischen Hafenstadt Tartus stationiert. Soldaten und Ausrüstung “strömten nur so ins Land” sagte ein US-Beamter, der namentlich nicht genannt werden wollte.

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin wies Befürchtungen des israelischen Ministerpräsidenten Banjamin Netanjahu, Syrien könne Israel mit russischen Waffen angreifen, als unbegründet zurück.

Wie sehr Israel die jüngsten Entwicklungen beunruhigen, wird daran sichtbar, dass Netanjahu von Generalstabschef Gadi Eizenkot und dem Chef des Militärgeheimdienstes Hertzi Halevy begleitet wird.

Die russischen Truppen und ihr Material sind für den Einsatz gegen Bodentruppen geeignet. Russland hatte seine Bereitschaft erklärt, sich an der Bekämpfung der IS-Dschihadisten zu beteiligen. Die USA befürchten, der Kreml könnte seinem langjährigen Verbündeten, dem syrischen Präsidenten Assad, im Kampf gegen die vom Westen unterstützen Rebellen helfen.