Eilmeldung

Eilmeldung

US-Militär: Keine Duldung des sexuellen Mißbrauchs von Knaben in Afghanistan

Die USA haben Berichte, das amerikanische Militär habe den sexuellen Kindesmissbrauch durch afghanische Sicherheitskräfte geduldet, zurückgewiesen

Sie lesen gerade:

US-Militär: Keine Duldung des sexuellen Mißbrauchs von Knaben in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA haben Berichte, das amerikanische Militär habe den sexuellen Kindesmissbrauch durch afghanische Sicherheitskräfte geduldet, zurückgewiesen. Der Oberkommandierende der US-Truppen in Afghanistan General John Campbell erklärte, er sei absolut sicher, dass solch eine Regelung dort nie existiert habe”.

Die New York Times hatte am Sonntag berichtet, US-Soldaten sei befohlen worden, den sexuellen Missbrauch von Jungen zu ignorieren, selbst wenn er auf US-Stützpunkten stattfinde. Nach Angaben der New York Times gebe es entsprechende Gerichtsakten.

Das Weiße Haus wies die Vorwürfe ebenfalls zurück: “Diese Form sexueller Ausbeutung verstößt gegen afghanisches Recht und die internationalen Verpflichtungen Afghanistans. Genauer gesagt, der Schutz der Menschenrechte, der Kampf gegen die Ausbeutung von Kindern eingeschlossen, hat eine hohe Priorität für die US Regierung. Wir beobachten solche Verstöße genau und haben uns wiederholt für jene eingesetzt, die unter Verletzung ihrer Menschenrechte ausgebeutet wurden”, erklärte der Pressesprecher des Weißen Hauses Josh Earnest.

Nach Angaben der NYT wurde ein Hauptmann seines Postens enthoben und aus Afghanistan abgezogen, nachdem er einen afghanischen Milizchef verprügelt hatte, weil dieser einen Jungen als Sexsklaven an sein Bett gekettet hatte.

Die afghanische Regierung versucht verstärkt gegen die im Norden des Landes übliche Praxis der “Bacha Bazi” (“Lustknaben”) vorzugehen. Dabei kaufen oder besorgen sich wohlhabende, mächtige Männer, Knaben, die für sie in Frauenkleidern tanzen oder ihnen sexuell gefügig sind.