Eilmeldung

Eilmeldung

iPhone 6s in China schon (gefälscht) auf dem Markt

Bei Apple ist der Wurm drin: Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gibt es schlechte Nachrichten aus China: Am Freitag bringt der

Sie lesen gerade:

iPhone 6s in China schon (gefälscht) auf dem Markt

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Apple ist der Wurm drin: Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gibt es schlechte Nachrichten aus China:
Am Freitag bringt der Technologie-Pionier das neue iphone 6s auf den Markt. Doch in der Volksrepublik ist man der Zeit voraus: Ein gefälschtes Modell des beliebten Mobiltelefons ist dort bereits erhältlich. Ausgestattet mit dem Betriebssystem Android, kostet es umgerechnet rund 90 Euro. Zum Vergleich: In Europa wird das neue iPhone für rund

“Wenn man wenig Geld hat und ein iPhone 6S will, kann man ein gefälschtes kaufen. Es sieht ja fast genauso aus. Ich würde es nicht kaufen. Fälschungen zerstören das Geschäft der eigentlichen Hersteller”, erklärt ein junger Mann in Shenzen.

“Das Apple-Logo zieht junge Leute an. Wenn sie einen Laden mit Apple-Produkten sehen, dann gehen sie rein – ob gefälschte oder echte Produkte angeboten werden”, meint Mark Li.

Am Montag erst war bekannt geworden, dass Hacker zum ersten Mal in den App-Store eingedrungen waren. Es war ihnen gelungen eine Schadsoftware in Apps einzuschleusen, die in China von mehreren Millionen Kunden genutzt werden.