Eilmeldung

Eilmeldung

Rugby WM: Topfavorit Neuseeland trifft auf Namibia

Titelverteidiger Neuseeland ist mit einem mühsamen Arbeitssieg in die Rugby-Weltmeisterschaft gestartet. Der Top-Favorit setzte in London dennoch mit

Sie lesen gerade:

Rugby WM: Topfavorit Neuseeland trifft auf Namibia

Schriftgrösse Aa Aa

Titelverteidiger Neuseeland ist mit einem mühsamen Arbeitssieg in die Rugby-Weltmeisterschaft gestartet. Der Top-Favorit setzte in London dennoch mit 26:16 gegen Argentinien durch.

Vor der Rekord-Kulisse von 89 019 Zuschauern im Wembley Stadion lagen die All Blacks zur Halbzeit mit 12:13 hinten. Jetzt rifft der Topfavorit auf Namibia, dazu Nationaltrainer Steve Hansen:

“Wir haben großen Respekt vor Namibia, denn der gebührt allen teilnehmenden Mannschaften. Rugby ist eine lustige Sache, Sport eine lustige Sache, wenn man sich nicht vernünftig vorbereitet, kann man verlieren”.

“Sie können nicht erwarten, dass Spieler, die solch ein körperbetontes Spiel praktizieren vier Tage später wieder Topfit sind, man zahlt einen Preis dafür. Wir setzten alle Spieler unserer Mannschaft ein, wir haben vertrauen in die ganze Mannschaft”.

Hinter Südafrika gehört Namibia zu den stärksten Vertretern Afrikas im Rugby, doch die Rollen sind klar verteilt. Die namibische Nationalmannschaft war bisher bei allen Weltmeisterschaften nach der World-Rugby-Weltrangliste die am niedrigsten eingestufte Mannschaft.