Eilmeldung

Eilmeldung

Solarstrom in China: Die Wüste boomt!

Sie lesen gerade:

Solarstrom in China: Die Wüste boomt!

Schriftgrösse Aa Aa

In China hat ein neuer “langer Marsch” begonnen, diesmal in Richtung Energiewende. China ist der weltweit größte Investor in erneuerbare Energien und

In China hat ein neuer “langer Marsch” begonnen, diesmal in Richtung Energiewende. China ist der weltweit größte Investor in erneuerbare Energien und baut gewaltige Sonnenkraftwerke. Wie der Gao Tai Solarpark mitten in der Wüste Gobi: Sonnenkollektoren, so weit das Auge reicht, 80 Tausend pro Quadratkilometer, selbstverständlich Made in China. 319 Quadratkilometer soll das gigantische Fotovoltaikkraftwerk am Ende ausmachen.

Wei Liang, Leiter des Gao Tai Solarparks: “Vorher war hier die Wüste Gobi. Es gab nichts, außer Steine und Wind. Das Land war nicht bebaubar, das lohnte sich nicht. Jetzt hingegen ist es eine Goldmine.”

Das Wunder in der Wüste geschieht mit kräftigem Rückenwind. “China investiert Milliarden in die Förderung von Strom aus erneuerbaren Energien“http://china.ahk.de/services/econet-building-energy-environment/carbon-market/articles/energy/single-article/artikel/solarfoerderung-in-china-von-mw-zu-kwh/?cHash=191209c6b8fc3d58b58c7bd21fc1d73b, um sich aus der Kohleabhängigkeit zu lösen und Chinas verpestete Städte zu entlasten.

Der Staat zahlt für eine Kilowattstunde Solarstrom den dreifachen Preis. Kein Wunder also, dass die Sonnenernte in der Wüste boomt.

Zhen Qiang, Leiter der Solaranlage Huineng: “Normalerweise scheint hier die Sonne, mehr als 280 Tage pro Jahr. Im Winter ist es sehr kalt, aber der klare Himmel, steigert sogar die Produktion.”

Ein weiterer Pluspunkt: Die Anlagen benötigen kaum Wartung, also wenig Personal. Die Lebensdauer der Kollektoren liegt bei 25 Jahren. Aber gibt natürlich auch Nachteile: Weit und briet Kunde in Sicht. Der Strom muss über weite Wege zu den Industriegebieten des Landes transportiert werden. Die Solarparks wachsen rasant, aber es fehlen die Infrastrukturen. Fazit: die Sonnenkraftwerke fahren nur mit halber Leistung.