Eilmeldung

Eilmeldung

Strafverfahren gegen Blatter eröffnet - Auch Platini im Visier

Die Ära Joseph Blatter steht vor dem jähen Ende, die skandalerprobte FIFA versinkt nach ihrer schwärzesten Stunde im absoluten Chaos. Die Schweizer

Sie lesen gerade:

Strafverfahren gegen Blatter eröffnet - Auch Platini im Visier

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ära Joseph Blatter steht vor dem jähen Ende, die skandalerprobte FIFA versinkt nach ihrer schwärzesten Stunde im absoluten Chaos.

Die Schweizer Behörden eröffneten ein Strafverfahren gegen den FIFA-Präsidenten und untersuchen auch einen fragwürdigen Deal mit Michel Platini. Dem UEFA-Chef droht nach Annahme einer Millionen-Zahlung ebenfalls Ärger.

Blatter muss sich wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung und Veruntreuung verantworten.
Sollte der 79 Jahre alte Blatter suspendiert werden, steht der Fußball-Weltverband mit dem neuen Tiefpunkt im Korruptionsskandal vor der Führungslosigkeit.

Nach einer Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees wurde der Eidgenosse noch am Verbandssitz von Vertretern der
Schweizer Bundesanwaltschaft als Beschuldigter vernommen.

Mit Unterstützung der Bundeskriminalpolizei durchsuchten die Ermittler die FIFA-Zentrale und das Büro von Blatter, dabei wurden Daten sichergestellt. Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union, wurde zudem als Zeuge befragt.

Blatter soll im Februar 2011 eine treuwidrige Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken an Platini geleistet haben. Dabei sei es um geleistete Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 gegangen.