Eilmeldung

Eilmeldung

Steckt eine Sekte hinter der "Drogen-Therapie" von Handeloh?

Der kollektive Drogenrausch einer Gruppe von Heilpraktikern, Psychologen und Ärtzten, der Anfang September in Handeloh in einem Großeinsatz für

Sie lesen gerade:

Steckt eine Sekte hinter der "Drogen-Therapie" von Handeloh?

Schriftgrösse Aa Aa

Der kollektive Drogenrausch einer Gruppe von Heilpraktikern, Psychologen und Ärtzten, der Anfang September in Handeloh in einem Großeinsatz für Sanitäter endete, weist möglicherweise in das Milieu einer sektenähnlichen Kirchengemeinschaft.
Einer der Organisatoren gilt Medienberichten zufolge als Vertrauter eines Schweizer Therapeuten, der die sogenannten Psycholyse mit Drogen zur Bewusstseinserweiterung empfiehlt und praktiziert.

29 Teilnehmer der Sitzung in dem Tagungszentrum “Tanzheimat Inzmühlen” bei Hamburg hatten sich mit Krämpfen auf dem Boden gewälzt. Viele litten auch unter Herzrasen und Atemnot sowie unter Psychosen.

Vor allem in den sozialen Medien hatte die ganz besondere Therapie für Aufsehen gesorgt.