Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Weitere Festnahmen nach Bombenanschlag in Bangkog

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Weitere Festnahmen nach Bombenanschlag in Bangkog

<p>Knapp sechs Wochen nach dem Bombenanschlag in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bangkok">Bangkok</a> hat die thailändische Polizei bestätigt, dass es sich bei einem der beiden festgenommenen Ausländer um den mutmaßlichen Täter handelt. Bei dem Anschlag am <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Erawan">Erawan-Schrein</a> im Einkaufsviertel Bangkoks waren 20 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden. </p> <p>Bei Touristen ist der Explosionsort sehr beliebt.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Der Erawan Schrein, hier ist vor einem Monat eine Bombe explodiert, heute sieht man nichts mehr. <a href="http://t.co/fxtmCTLDKM">pic.twitter.com/fxtmCTLDKM</a></p>— Max Wallner (@maxwallner) <a href="https://twitter.com/maxwallner/status/646670703639445506">23. September 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>