Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Flüchtlinge kommen bei Regen und Kälte nach Kroatien

In Kroatien kommen weiterhin jeden Tag tausende Flüchtlinge an. Gestern seien es wieder siebentausend gewesen, teilt das Innenministerium mit, nach

Sie lesen gerade:

Weitere Flüchtlinge kommen bei Regen und Kälte nach Kroatien

Schriftgrösse Aa Aa

In Kroatien kommen weiterhin jeden Tag tausende Flüchtlinge an.

Meinung

In Aleppo gibt es kein Leben mehr, nur noch Krieg und Bomben.

Gestern seien es wieder siebentausend gewesen, teilt das Innenministerium mit, nach der Rekordzahl von fast zehntausend am Freitag.

Die Gesamtzahl steigt damit auf über siebzigtausend innerhalb von knapp zwei Wochen.

Mitte des Monats hatte Ungarn seine Grenze zu Serbien für Flüchtlinge weitgehend geschlossen.

Bis dahin war das die bevorzugte Strecke der Menschen auf ihrem Weg nach Österreich, Deutschland oder noch weiter nach Norden.

Nun nehmen sie den Umweg über Kroatien. Viele kommen zunächst im Aufnahmelager Opatovac an, gleich an der Grenze.

Von hier und von anderen Grenzorten aus werden sie dann zur ungarischen Grenze gebracht und können dort ihren Weg fortsetzen.

Er wolle vielleicht nach Schweden oder nach Deutschland, sagt ein Flüchtling hier. Da sei das Leben besser, besser als in seiner Heimat, dem syrischen Aleppo. Dort gebe es gar kein Leben mehr, nur noch Krieg und Bomben.