Eilmeldung

Eilmeldung

Putin: US-Unterstützung von syrischen Rebellen ist illegal

Bei der UN-Generaldebatte werden heute zum ersten Mal seit zwei Jahren die Präsidenten Russlands und der USA auseinandertreffen. Kreml-Chef Wladimir

Sie lesen gerade:

Putin: US-Unterstützung von syrischen Rebellen ist illegal

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der UN-Generaldebatte werden heute zum ersten Mal seit zwei Jahren die Präsidenten Russlands und der USA auseinandertreffen.

Kreml-Chef Wladimir Putin will in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung die Syrien-Strategie Russlands darlegen. Anschließend ist ein Gespräch mit Barack Obama geplant.

Dieser forderte am Sonntag die reichen Länder der Welt zu mehr Hilfe für Flüchtlinge auf: “60 Millionen Männer, Frauen und Kinder mussten aufgrund von Konflikten im Nahen Osten und Afrika ihr Zuhause verlassen. Die Länder, die in der Lage sind, müssen alles tun, um mehr Flüchtlinge aufzunehmen, doch unsere Anstrengungen müssen mit Diplomatie und Versöhnung einhergehen, damit Konflikte, die Gesellschaften auseinanderreißen, beendet werden”.

Russland plädiert zur Lösung des Konflikts in Syrien für die Kooperation mit seinem Verbündeten, dem Assad-Regime – eine Option, die auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in der vergangenen Woche zum ersten Mal erwog.

“Es gibt lediglich eine legitime Armee und das ist die des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad. In meinem Augen widerspricht die Unterstützung von syrischen Rebellen den Prinzipien des modernen Völkerrechts und der Charta der Vereinten Nationen. Russland unterstützt nur legale bzw. Regierungsstrukturen”, so Putin in einem amerikanischen Fernsehinterview.

Nach Moskaus Überzeugung ist für den Kampf gegen die IS-Miliz die Unterstützung des UN-Sicherheitsrates notwendig.