Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Saudi-Arabien dementiert Bombardierung von Hochzeit im Jemen


Jemen

Saudi-Arabien dementiert Bombardierung von Hochzeit im Jemen

Den Kampfhandlungen im Jemen fallen immer mehr Zivilisten zum Opfer. So soll die von Saudi-Arabien geführte Koalition im Westen des Jemens eine Hochzeitsfeier bombardiert haben. Dabei seien 131 Menschen getötet worden, erklärte das von den Huthi-Rebellen kontrollierte Gesundheitsministerium. Die Angaben ließen sich von unabhängiger Seite nicht überprüfen. Saudi-Arabien dementierte, etwas mit dem Vorfall zu tun zu haben. Ein Sprecher der Koalition erklärte, man habe in der genannten Gegend in den vergangenen drei Tagen keine Luftangriffe unternommen.

Saudi-Arabien entsandte unterdessen Schiffe mit Hilfsgütern in den Jemen. Das bitterarme Land versinkt seit Monaten in einem Bürgerkrieg zwischen den Huthis und Unterstützern von Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Todesopfer in Taiwan - Taifun "Dujuan" erreicht China