Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ukraine: Prozess beginnt gegen mutmaßliche russische Soldaten

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Ukraine: Prozess beginnt gegen mutmaßliche russische Soldaten

<p>In der Ukraine hat ein Prozess gegen zwei Russen begonnen.</p> <p>Die Anklage wirft ihnen vor, sie seien russische Soldaten und hätten in der abtrünnigen Ostukraine zusammen mit den Aufständischen gekämpft. Die Vorwürfe reichen bis zum Terrorismus.</p> <p>Nach der Gefangennahme im Mai gaben Jewgeni Jerofejew und Alexander Alexandrow im Verhör einen Einsatz für den russischen Militärgeheimdienst zu.</p> <p>Die russische Regierung spricht von einem politischen Prozess und teilt mit, die Männer hätten die Armee schon zuvor verlassen.</p> <p>Die beiden selbst bestreiten jetzt die Vorwürfe und geben an, ihre Aussagen in der Vernehmung seien erzwungen worden. </p> <p>Bei dem Verhör sei kein Anwalt gewesen, sagt einer von ihnen; und er selbst sei unter Druck gesetzt worden, nach seiner Verwundung und einer Operation.</p> <p>Gleichzeitig <a href="http://donecky.ros.sudrf.ru/modules.php?name=press_dep&op=1&did=239">geht in Russland der Prozess gegen eine Ukrainerin weiter</a>, die in der Ostukraine in einer Miliz gegen die Aufständischen kämpfte.</p> <p>Russland wirft Nadeschda Sawtschenko den Tod von zwei russischen Journalisten vor; demnach leitete sie das tödliche Geschützfeuer. Sie bestreitet das – unter anderem, weil sie dafür gar nicht ausgebildet gewesen sei.</p> <p>Die Frage ist auch noch, wie sie überhaupt nach Russland kam: Nach russischen Angaben illegal; nach ihren eigenen Angaben wurde sie in der Ostukraine von Aufständischen gefasst, die sie an Russland verkauft hätten.</p> <p>Hier wirft wiederum die Ukraine Russland einen Schauprozess vor.</p> <p>Sawtschenko will nun, dass ihre Aussagen durch einen Lügendetektor überprüft werden. Während der Ermittlungen sei das geschehen, sagt sie; dem Gericht seien diese Aussagen aber nicht vorgelegt worden. Die Anklage habe Angst, dass ihr Fall dann zusammenbreche.</p> <p>Sawtschenko ist in den Medien vor allem bekannt, weil sie früher in der ukrainischen Armee Hubschrauberpilotin war.</p> <p>Seit ihrer Gefangennahme vor gut einem Jahr wurde sie auch in das ukrainische Parlament gewählt, was auf Russland aber keinen Eindruck macht.</p>