Eilmeldung

Eilmeldung

Orban: Migranten gefährden Europas Stabilität

Durch den anhaltenden Zustrom von Migranten wird Europa destabilisiert werden. Das sagte Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban in New York bei einer

Sie lesen gerade:

Orban: Migranten gefährden Europas Stabilität

Schriftgrösse Aa Aa

Durch den anhaltenden Zustrom von Migranten wird Europa destabilisiert werden. Das sagte Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban in New York bei einer von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einberufenen Sondersitzung am Rande der Vollversammlung der Vereinten Nationen. Es könne nicht die Aufgabe Europas sein, den Migranten ein neues, europäisches Leben zu geben. Orban erklärte: “Über die ungarischen Grenzen kommen sie aus Syrien, dem Irak, Pakistan, Afghanistan und aus Schwarzafrika. Europa kann diese Last nicht alleine tragen. Wenn sich die Situation nicht ändert, gerät Europa aus dem Gleichgewicht.”

Meinung

Es kann nicht die Aufgabe Europas sein, den Migranten ein neues, europäisches Leben zu geben.

Der türkische Ministerpräsident Achmed Davutoglu sagte: “Die Gesamtzahl an Syrern in der Türkei liegt bei mehr als zwei Millionen. An die 260.000 Syrer sind bei uns in Lagern untergebracht. In einigen türkischen Städten sind mehr Syrer als Türken. In Kilis zum Beispiel haben wir 54 Prozent Syrer, die Türken sind also eine Minderheit geworden.” Deutschland will mit der Türkei über die Einrichtung sogenannter Hot-Spots verhandeln, damit schon dort entschieden wird, wer ein Recht auf Asyl in der EU hat und wer nicht.