Eilmeldung

Eilmeldung

Stolperschuhe und Streichquartett auf der Paris Fashion Week

Sie lesen gerade:

Stolperschuhe und Streichquartett auf der Paris Fashion Week

Schriftgrösse Aa Aa

Eine subtile Symphonie aus prachtvollen Stoffen mit orientalische Motiven hat der Belgier Dries Van Noten für nächste Frühjahrs-Sommer-Saison

Eine subtile Symphonie aus prachtvollen Stoffen mit orientalische Motiven hat der Belgier Dries Van Noten für nächste Frühjahrs-Sommer-Saison komponiert. Seine neue Kollektion, vorgestellt auf der Pariser Fashion Week in einer Lagerhalle nahe des Friedhofs Père Lachaise wurde von einem Streichquartett begleitet.

Dries Van Noten: “Die Idee war, etwas Anspruchsvolles und zugleich Urtümliches zu schaffen mit zweifarbigen Druckmotiven. Wenn zwei Farben aufeinanderstoßen, ist das ein viel größerer Schock, als Farbvielfalt. Die Frau trägt Unterwäsche über ihrer Kleidung getragen, sie hat Röcke, die vor Tüll überquellen. Das alles trägt sie tagsüber, überladen und extravagant”

Die Models defilierten rund um das rumänische Bălănescu Streichquartett gehüllt in zarte Gewänder im Kimonostil. Dazu passend, deftige Plateauschuhe, ebenfalls mit Muster.

Militärische Strenge und feminine Formen vermischt der Designer Adam Andrascik in seiner zweiten Kollektion für Guy Laroche. “Trouble in Paradise” heißt das Kontrastprogramm mit weiten Bundfaltenhosen, geometrischen Mustern und asymmetrischen Schnitten.
Für Ärger im Modeparadies sorgte vor allem das Schuhwerk: hochhackige Sandalen, die so manch ein Modell ins Wanken brachten.