Eilmeldung

Eilmeldung

Megasturm bedroht US-Ostküste

Hurrikan «Joaquin» hat die zweithöchste Stufe vier erreicht. Mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern und heftigem Regen bewegt sich

Sie lesen gerade:

Megasturm bedroht US-Ostküste

Schriftgrösse Aa Aa

Hurrikan «Joaquin» hat die zweithöchste Stufe vier erreicht. Mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern und heftigem Regen bewegt sich der tropische Wirbelsturm nahe den Bahamas auf die Ostküste der USA zu. In den Bundesstaaten New Jersey, Virginia, Maryland und North Carolina wurde der Ausnahmezustand verhängt und die Nationalgarde mobilisiert.

In North Carolina herrscht nach tagelangem Dauerregen bereits Hochwasser, Gouverneur Pat McCrory warnt: “Die derzeitige Wetterlage wird in den kommenden Tagen ergiebigen Regen in weite Teile North Carolinas bringen.

Der kommt also noch zu der Überschwemmung hinzu, die wir seit vergangener Woche erleben. Der Staat steht nahezu flächendeckend unter Flutalarm, und das noch bevor der Wirbelsturm in unseren Staat überhaupt nur begonnen hat, Wirkung zu zeigen.”
Ob, und wenn ja, wann Joaquin an Land geht, ist noch unklar. Die Behörden in Durham ersuchten die Bürger zuhause zu bleiben und überfluteten Straßen zu meiden, weil die meisten Todesfälle während Wirbelstürmen auf das Konto von Hochwasser gingen.
Joaquin ist seit 2012, als “Sandy” unter anderem New York verwüstete, der erste große Wirbelsturm.