Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Luftwaffe setzt Angriffe auf IS in Syrien fort

Bei einem Angriff der russischen Luftwaffe auf eine nordsyrische IS-Hochburg sind zwölf Anhänger der Extremisten ums Leben gekommen. Unter den in der

Sie lesen gerade:

Russische Luftwaffe setzt Angriffe auf IS in Syrien fort

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Angriff der russischen Luftwaffe auf eine nordsyrische IS-Hochburg sind zwölf Anhänger der Extremisten ums Leben gekommen. Unter den in der Nähe der Stadt Al-Rakka Getöteten seien auch zwei Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Das meldet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Das Verteidigungsministerium in Moskau teilte mit, russische SU-34 Kampfjets hätten eine IS-Kommandozentrale südwestlich von Al-Rakka zerstört, machte aber keine Angaben zu Opfern.

Analyst Alexander Baunow erklärt: “Russland erreicht mit diesen Luftschlägen mehrere Ziele. Zum einen hilft es einem Verbündeten. Zum anderen versucht es, die Kontroverse mit dem Westen so beizulegen. Der IS ein gemeinsamer Feind. Nun gut, die Russen haben das nicht abgesprochen, oder eventuell haben sie es abgesprochen, aber nicht öffentlich gemacht.” Nach Angaben eines Sprechers der russischen Streitkräfte flog Russland innerhalb von 24 Stunden 12 Angriffe auf Stellungen der Terrormiliz in Syrien.