Eilmeldung

Eilmeldung

Grenzzaun Ungarn - Kroatien unmittelbar vor Fertigstellung

In den vergangenen drei Wochen sind nach Angaben des kroatischen Innenministers mehr als 100.000 Migranten im jüngsten EU-Mitgliedsstaat angekommen

Sie lesen gerade:

Grenzzaun Ungarn - Kroatien unmittelbar vor Fertigstellung

Schriftgrösse Aa Aa

In den vergangenen drei Wochen sind nach Angaben des kroatischen Innenministers mehr als 100.000 Migranten im jüngsten EU-Mitgliedsstaat angekommen. Fast alle seien nach Ungarn weitergeleitet worden.

Ungarn leitet bislang die Menschen nach Österreich weiter.

Bereits am Sonntag könnte Ungarn seinen umstrittenen Grenzzaun zur Abriegelung der Schengen-Außengrenze fertigstellen und die letzte Lücke an der Grenze zu Kroatien schließen.

Koratien hat mit Slowenien bereits Verhaltensmaßnahmen abgesprochen. Der kroatische Ministerpräsident fordert aber, das Migrationsproblemen in den Herkunftsländern zu lösen:

“Das Problem muss in der Türkei und Griechenland gelöst werden. Jemand hat gesagt, man sollte die Armee an die Grenzen Ungarns zu Serbien und Kroatien schicken. Man sollte Schiffe nach Griechenland schicken”, meint Ministerpräsident Zoran Milanovic.

Zum Schengen-Land Slowenien plant Ungarn “mobile Befestigungen”, die binnen eines Tages wieder abgebaut werden können. Die Verlegung von NATO-Stacheldraht als “mobiler Befestigung” wurde in der vergangenen Woche nach Protesten Sloweniens wieder rückgängig gemacht.

Das Problem verlagert sich weiter nach Süden. Im südserbischen Grenzort Presevo trafen in den vergangenen 24 Stunden zwischen 6.000 und 7.000 Migranten ein. In den vergangenen Tagen waren es im Schnitt nur 1.200.