Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: 5 Festnahmen nach Anschlag auf Siedler

Mehrere tausend Menschen haben in der Nähe des Wohnhauses des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu für einen besseren Schutz vor

Sie lesen gerade:

Israel: 5 Festnahmen nach Anschlag auf Siedler

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere tausend Menschen haben in der Nähe des Wohnhauses des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu für einen besseren Schutz vor Attacken von Palästinensern demonstriert.

Gleichzeitig zelebrierten sie das Ende des Laubhüttenfestes Sukkot.

Nach zwei tödlichen Attacken auf Juden in den vergangenen Tagen besuchte Netanyahu Opfer der palästinensischer Übergriffe im Krankenhaus.

Dabei kündigte er neue harte Schritte gegen Palästinenser an.

Im Zusammenhang mit dem tödlichen Anschlag auf ein jüdisches Elternpaar im Westjordanland wurden fünf palästinensische Tatverdächtige festgenommen.

Es handele sich um mutmaßliche Mitglieder der radikal-islamischen Hamas aus Nablus.

Tausende Menschen beteiligten sich im Westjordanland an der Beerdigung eines 18-jährigen Palästinensers in einem Dorf bei Tulkarem.

Dort hatten am Sonntag nach israelischen Angaben 100 bis 200 Jugendliche Steine und Brandbomben auf Sicherheitskräfte geworfen,

Bei schweren Auseinandersetzungen an mehreren Brennpunkten im Westjordanland und in Ost-Jerusalem wurden nach Angaben von Ärzten Hunderte Palästinenser verletzt.

Die Palästinenser werfen Israel vor, es wolle mehr Einfluss über den Tempelberg gewinnen, der Muslimen und Juden als Heiligtum gilt.

Sie beklagen unter anderem provokative Besuche rechtsorientierter Juden auf dem Plateau über der Klagemauer.